Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Um Chinas reichen Fundus an Geschichten einem breiten Publikum zugänglich zu machen, beschlossen drei Herren, diese aufzuschreiben und in Buchform vorzulegen. Wie es von der ersten Idee zum fertigen Buch kam, erzählen sie in diesem Vortrag.

Auf einer Chinareise im September 2016 von Chengdu über Wudangshan, Hangzhou und Suzhou nach Shanghai lernte der Germanist und Historiker Franz König den chinesischen Germanist, Prof. Wang Min kennen. Als zweisprachiger Führer unterhielt Prof. Wang die Reisenden regelmäßig mit verschiedensten Erzählungen aus dem unerschöpflichen Schatz der chinesischen Kultur. Franz König war von dem Gegensatz zwischen der teilweise völlig andersartigen Figuren- und Mythenwelt und den immer wieder aufblitzenden Parallelen zu den abendländischen Götter- und Heldensagen fasziniert und schlug Herrn Wang vor, eine Sammlung seiner Erzählungen zu publizieren.
Erfreulicherweise konnte als dritter Autor noch der Psychologe und Märchenexperte Felix Winter als profunden Kenner europäischer Märchenliteratur für die Mitarbeit gewonnen werden. Er verfasste kurze Analysen zu jedem einzelnen Märchen und beleuchtet damit die kulturellen Hintergründe, sowie Parallelen und Gegensätze zur abendlänischen Märchen- und Sagenwelt.
Auf der Suche nach einem Verlag stieß das Autorentrio auf den Drachenhaus Verlag. Den Werdegang von der Idee zum Buch erzählt das Autorentrio und stellt auch ein chinesisches Märchen aus dem Buch “DIE WEISSE SCHLANGE” vor.

Achtung: Online Veranstaltung auf Zoom. Anmeldung unter info@nulldrachenhaus-verlag.com erforderlich. Ein Einladungslink wird zugeschickt.