Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Am 4. Mai 2019 öffnet der Quaternio Verlag Luzern seine Türen für alle Interessierten, die sich für mittelalterliche Buchmalerei vom 6. bis 16. Jahrhundert und die hohe Kunst ihrer originalgetreuen Reproduktion begeistern.

Am Samstag, 4. Mai 2019, lädt der Quaternio Verlag Luzern alle Mittelalter-Begeisterten und Freunde der Buchmalerei von 10 bis 16 Uhr im Rahmen der Aktion #verlagebesuchen zum »Tag der offenen Tür« in die Obergrundstrasse 98 nach Luzern ein. Die Besucher haben die Gelegenheit, die Mitarbeiter und Räumlichkeiten kennenzulernen und nach Herzenslust in den faksimilierten mittelalterlichen Bilderhandschriften aus 10 Jahrhunderten zu blättern.

Das Highlight des Tages wird die Präsentation der gerade erst fertiggestellten Faksimile-Edition des golden schimmernden Bamberger Psalters von ca. 1230 sein. Der fast 800-jährige Prachtpsalter bezaubert jeden Betrachter mit seinem strahlend schönen Buchschmuck. Der zeitgenössische Hornplatteneinband ist eine große Rarität. Er besteht aus zwei vergoldeten Miniaturenblättern, die mit durchscheinenden Platten aus bearbeitetem Horn abgedeckt und mit schmalen Silberleisten fixiert sind. Dass es gelungen ist, diesen Einband bis ins kleinste Detail originalgetreu zu reproduzieren, stellt in der modernen Faksimilierkunst, die in Luzern freilich eine große Tradition hat, eine Weltpremiere dar.

Um 11 Uhr wird es dementsprechend einen spannenden Vortrag zum Bamberger Psalter geben. Die Kunst und Technik der Faksimilierung wird zudem anschaulich in einem kurzen Film erläutert. Bei Kaffee und Gipfeli lässt es sich schließlich ganz ungezwungen mit den anwesenden Mitarbeitern über mittelalterliche Bücher und Bilderwelten, den Verlag und sein Programm plaudern.

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.