Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Was ist denn überhaupt ein Verlag? Was ist denn ein Buch? Und viel wichtiger: was nicht? Also, welche Bücher machen wir, und warum? Wie machen wir Bücher? Warum drucken wir sie immer noch, und warum (fast) nur als Hardcover? Wie sprengt man die Buchdeckel? Und was kommt dann? Und was ist ein Verlag eigentlich noch alles außer Büchern, Büchern, Büchern? Warum ist diese Kunst schwarz? Und warum spürt man Liebe sprühen, wenn ein Drucker seine Maschine streichelt? Wir können nicht anders, Sie schon, außer Sie gehören zu den ersten 50, die sich hier anmelden. Dann kommen Sie vorbei, staunen Sie, wenn Maren Kames (»der neue deutsche Lyrikleitstern«, FAZ) ihre Text-Landschaften in Bewegung bringt, hören Sie zu, wenn ein Verleger und sein Lektor nach Erklärungen für ihr Tun suchen, und legen Sie selbst Hand an eine Bleisatzmaschine, um wenigstens einmal im Leben Druck auszuüben. Vorsicht: Sie werden nicht nur nicht mit leeren Händen nach Hause gehen.

 

LV_BB_Logo_Secession

 

Bildnachweis: Maren Kames, »Halb Taube, Halb Pfau«, Secession Verlag, Berlin/Zürich