Lade Veranstaltungen

Kassel ist nun auch eine Buchmessen-Stadt. Denn mit der KasselBuch veranstaltet das Literaturhaus Nordhessen nach 2018 zum zweiten Mal eine Publikumsmesse für unabhängige Verlage in der nordhessischen Metropole.

36 eigenständige Verlage und Kleinverleger aus der Region sowie dem Bundesgebiet präsentieren ihre Programme am Samstag, 11. und Sonntag 12. Mai 2019, jeweils von 11 bis 18 Uhr im historischen Ambiente des Kulturbahnhofs und stellen Literaturinteressierten ihr aktuelles Verlagsangebot vor. Neben Büchern, Bildbänden, Romanen, Erzählungen und Biographien umfasst das Angebot Kurzgeschichten, Lyrik, Karten und Sachliteratur sowie Literatur für Kinder. Selbstverständlich können alle angebotenen Bücher vor Ort käuflich erworben werden. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Lesungen, Verlagsvorstellungen und Podiumsdiskussionen begleitet die Messe und bietet den Verlagen zusätzlich Gelegenheit, sich mit Buchliebhaberinnen und -liebhabern auszutauschen und in persönlichen Kontakt zu treten.

Teilnehmende Verlage:

– AvivA Verlag, Berlin
– Bärenreiter-Verlag, Kassel
– Büchner-Verlag, Marburg
– B&S Siebenhaar Verlag, Berlin
– Caricatura Galerie, Kassel
– Conte Verlag, St. Ingbert
– Culturbooks Verlag, Hamburg & Berlin
– Axel Dielmann Verlag, Frankfurt am Main
– Edition Contra-Bass, Hamburg
– Edition Nautilus, Hamburg
– Edition Reichenberger, Kassel
– Edition Tiamat Verlag, Berlin
– Euregioverlag, Kassel
– Größenwahn Verlag, Frankfurt am Main
– Hochroth, Bielefeld
– Kassel University Press GmbH, Kassel
– Donata Kinzelbach Verlag, Mainz
– Nomen Verlag, Frankfurt am Main
– PalmArtPress, Berlin
– Pendragon Verlag, Bielefeld
– Peter Hammer Verlag, Wuppertal
– Rotopolpress, Kassel
– Saphir Im Stahl, Birkenbach
– Satyr Verlag, Berlin
– Verlag Schöffling & Co., Frankfurt am Main
– Schüren Verlag, Marburg
– Secession Verlag für Literatur, Zürich, Berlin
– Transit Buchverlag, Schwarzenbach
– Verlag Kasseler Perspektiven, Kassel
– Verbrecher Verlag, Berlin
– Verlag Hermann Schmidt, Mainz
– Verlag Winfried Jenior, Kassel
– Wallstein Verlag, Göttingen
– Wehrhahn Verlag, Hannover
– Weidle Verlag, Bonn
– Weissbooks Verlag, Frankfurt am Main
– Zu Klampen Verlag, Springe

Eintritt: 5 Euro / Tag (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei). Beiprogramm im Eintritt inbegriffen.

Unterstützer und Partner: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Stadt Kassel, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Kurt Wolff Stiftung, Kassel Marketing, DIVA-Werbung, Kulturbahnhof Kassel.