Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tee-Sommelière Sabine Weber-Loewe erklärt in ihrem preisgekrönten Buch „Teezeit“ welche Teesorten es gibt, wie der perfekte Teeaufguss gelingt, welche Zutaten wichtig sind und warum jede Teesorte eine individuelle Wassertemperatur benötigt.

„Tee trinken heißt den Lärm der Welt vergessen“- Viele Wege führen zu einer guten Tasse Tee. Die richtige Lagerung, die ideale Wassertemperatur und eine vorgewärmte Kanne sind wichtig, damit der Tee sein optimales Aroma entfalten kann. Doch letztendlich braucht man neben gutem Tee, gutem Wasser und einer guten Teekanne vor allem eins: Achtsamkeit.

Zeit, Muße und die Konzentration auf das Leben im Hier und Jetzt sind die wichtigsten Zutaten für ein gelungenes Tee-Erlebnis. Eine ruhige Umgebung und gelassene Stimmung sind essentiell, damit jeder Tee seinen individuellen Geschmack sowie heilende Wirkung entfalten kann.

Denn Tee, so sagen chinesische Mönche, reinigt die Seele. Es sind nicht nur die nachweisbaren medizinischen Vorteile, die der Tee bietet. Es ist vor allem die mit dem Teetrinken verbundene Kunst des Innehaltens, die der Psyche in unserer hektischen Zeit so gut tut. Neben allen sachlichen Informationen über Tee weist die Tee-Sommeliere Sabine Weber-Loewe von der Tee-Akademie Freiburg nachdrücklich darauf hin.

„Teezeit“ ist Gewinner des “Gourmand World Cookbook Awards“ für Deutschland in der Kategorie “Best Chinese Tea Book“ 2017. Das Sachbuch bietet tiefe Einblicke in die chinesische Teekultur und viele Tipps für ein rundum entspanntes Teeerlebnis. Gut verständlich und erzählerisch geschrieben für alle, die sich für China und die chinesische Tee-Zubereitung interessieren, „ihren“ Tee finden und noch mehr genießen möchten. Erschienen im Drachenhaus Verlag.

Achtung: Die Veranstaltung findet online auf Zoom statt. Anmeldung erbeten unter: info@nulldrachenhaus-verlag.com. Bei Anmeldung bekommen Sie einen Einladungslink zugeschickt.